fambino_logo_google

Ernährung während der Schwangerschaft

Erstellt: 25. Januar 2023
Letzte Bearbeitung: 25. Januar 2023
Ernährung während der Schwangerschaft

Du bist schwanger und möchtest dich und dein ungeborenes Kind bestmöglich ernähren. Das ist ein wichtiger und verantwortungsvoller Schritt, denn die Ernährung während der Schwangerschaft hat direkten Einfluss auf die Gesundheit deines Babys. Doch welche Lebensmittel und Getränke sind besonders empfehlenswert und welche solltest du besser meiden? In unserem heutigen Beitrag erfährst du es.

Inhaltsverzeichnis

Positive Lebensmittel für dich und dein Baby während der Schwangerschaft

Obst und Gemüse

Sie enthalten wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien, die Dein Kind in seiner Wachstumsphase drigend benötigt und positiv unterstützen. Besonders empfehlenswert sind zum Beispiel Äpfel, Bananen, Karotten, Spinat und Brokkoli.

Vollkornprodukte

Sie enthalten wertvolle Ballaststoffe und liefern deinem Körper Energie. Greife zu Vollkornbrot, -nudeln oder -reis.

Fisch

Er ist reich an Omega-3-Fettsäuren, die für die Entwicklung des Gehirns und der Augen Deines Babys wichtig sind. Verzehre mindestens zwei Portionen pro Woche, am besten fettarme Sorten wie z.B. Makrele, Hering oder Lachs.

Milchprodukte

Sie liefern wichtige Nährstoffe wie Calcium und Vitamin D, die für die Knochenentwicklung deines Kindes notwendig sind. Greife zu Milch, Joghurt oder Käse.

Lebensmittel und Angewohnheiten, die schlecht für dich und dein Baby sind

Alkohol

Alkohol kann schädlich für die Entwicklung des ungeborenen Kindes sein. Verzichte daher während der Schwangerschaft besser ganz darauf.

Rauchen

Natürlich ist Rauchen nicht nur während der Schwangerschaft für dich und dein Baby schädlich. Im besten Fall suchst du dir einen positiven Ersatz oder Ausgleich, der dich dabei unterstützt, mit dem Rauchen aufzuhören.

Koffein

Koffein kann die Herzfrequenz deines ungeborenen Kindes enorm beeinflussen. Verzichte daher auf zu viel koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, Tee oder Cola.

Rohmilchprodukte und rohes oder ungenügend durchgegartes Fleisch

Diese Lebensmittel können Krankheitserreger enthalten, die dein ungeborenes Kind gefährden können.

Positive Getränke während der Schwangerschaft

Wasser

Einfach die beste Wahl für deine tägliche Flüssigkeitszufuhr und dein Kind. Versuche, mindestens 2-3 Liter pro Tag zu trinken, um deinen Körper und dein ungeborenes Kind ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen.

Auch Ada ist es während der Schwangerschaft passiert, dass sie nicht genug getrunken hat. Für solche Zwecke gibt es passende Apps, welche dich regelmößig daran erinnern, ausreichend Wasser zu trinken.

Obst- und Gemüsesäfte

Sie enthalten wichtige Vitamine und Mineralstoffe und eignen sich als gesunde Ergänzung zur täglichen Flüssigkeitszufuhr. Vermeide jedoch zu viel Fruchtzucker und wähle am besten frisch gepresste Säfte. Außerdem kann es großen Spaß machen, sich immer wieder neue Smoothie Möglichkeiten auszudenken. Da kommst du sicher auf den Geschmack.

Milch

Sie liefert wichtige Nährstoffe wie Calcium und Vitamin D. Greife zu fettarmen Varianten, um dein Gewicht im Rahmen zu halten.

Tee

Tee eignet sich als gesunde Alternative zu Kaffee und Cola. Greife am besten zu ungesüßten Sorten wie Früchtetee oder Kräutertee.

Schlechte Getränke während der Schwangerschaft

Alkohol

Während der Schwangerschaft solltest du nach Möglichkeit komplett auf Alkohol verzichten, um dein ungeborenes Kind nicht zu gefährden. Auch, wenn oft gesagt wird, dass ein Glas Wein am Tag absolut vertretbar ist, sind wir der Meinung, dass man während der Schwangerschaft auch mal verzichten kann =)

Limonade und Energydrinks

Absolutes Teufelszeug. Gerade Energydrinks. Diese enthalten sehr viel Zucker, Koffein und viele weitere ungesunde Inhaltsstoffe, welche sowohl deiner, als auch der Gesundheit deines Kindes enorm schaden können.

Fazit

In der Schwangerschaft ist es besonders wichtig, darauf zu achten, was du isst und trinkst. Wähle am besten gesunde Lebensmittel und Getränke, die deinem Körper und deinem ungeborenen Kind wichtige Nährstoffe liefern. Vermeide dagegen Lebensmittel und Getränke, die schädlich sein können. Wenn du unsicher bist, welche Lebensmittel und Getränke für dich und dein Baby geeignet sind, solltest du dich an deinen Arzt oder einen Ernährungsexperten wenden.

Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn gerne!

Julian A. Benz

Auf Fambino.de schreibt Julian über alle wichtigen Themen rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt.
Er ist Vater einer Tochter und wünschst sich deutlich mehr Transparenz auf Seiten der Hersteller, gerade wenn es um Produkte für Kinder geht.

Auf Fambino.de will Julian Eltern die Möglichkeit geben, einen Einblick in das Leben einer Familie zu geben und euch wirklich gute Produkte vorstellen.

Werbehinweis

Wir nutzen auf unserer Seite sogenannte Affiliate-Links. Diese sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet.
Wenn du über einen dieser Links ein Produkt oder ein Tool kaufst, erhalten wir dafür eine Provision, ohne dass der Kaufpreis für dich teurer wird.
Dadurch kannst du uns dabei unterstützen, dir weiterhin hilfreiche Tutorials zur Verfügung zu stellen und unser Projekt am Laufen zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Unternehmen

ImpressumDatenschutzKontaktSitemap
fambino_logo
© 2008-2023 | Alle Rechte vorbehalten | Made with ❤️ by BenzMedia